Cavalor Fifty-Fifty

Das Herz der Cavalor® Ernährung. Haferfreies Müsli als Ergänzung zu Getreide

Extended information


Hinweise für uns

Tägliche Menge Fifty-Fifty pro Tier neben reichlich (mindestens 5 kg) Heu und Stroh geben: Leichte Arbeit - max. 300 g pro 100 kg Lebendgewicht und zusatzlich die gleiche Menge Getreide. Mittlere Arbeit - max. 350 g pro 100 kg Lebendgewicht und zusatzlich die gleiche Menge Getreide. Schwere Arbeit - max. 400 g pro 100 kg Lebendgewicht und zusatzlich die gleiche Menge Getreide. Die Tagesration hängt von der Leistung, Rasse und Raufutterration ab.

Verpackung

Säcke 20 kg XL-Box 500 kg

FAQ

Can I supplement Fifty/Fifty with grains?
This feed concentrate was purpose-developed to be mixed with available grains. Fifty/Fifty contains all the healthy elements Cavalor has to offer, e.g. the perfect balance among the fats, minerals and vitamins the horse requires. This feed is ideally suited for larger stables and owners who top their animal's feed with oats or other types of grain.

Erfahrungsberichte

Sabrina Frye, Cavalor Champion
Ich habe Fotos von meiner 13jährigen APHA-Stute Bergen Bar Bunny, Tiara genannt, vor und nach der Fütterung mit Cavalor angehängt. Wenn noch jemand zweifelt, ob Cavalor-Futter sich positiv auf Sportpferde auswirkt, genügt ein Blick auf die Bilder. Das Vorher-Foto stammt aus der Haupt-Rodeosaison. Sie war also sehr fit. Das Nachher-Foto wurde 30 Tage nach Beginn der Fütterung mit Cavalor aufgenommen. Man sieht, dass sie sogar mehr Gewicht und Muskelmasse hat, als auf dem Höhepunkt der Wettkampfsaison. Außer dem Futter habe ich am Tagesablauf nichts verändert. Noch dazu konnte ich alle anderen Futterzusätze weglassen. Sie hat jetzt mehr Muskelmasse als je zuvor in den ganzen 10 Jahren, seit ich sie habe. Sie ist ruhig und arbeitet jeden Tag gern. Vielen Dank, Cavalor!
Martha Bennett, Tierärztin
„Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Mein Vater war Pferdearzt und ich habe immer eigene Pferde gehabt. An der Auburn University habe ich meinen BS in Tierwissenschaften und meinen Doktor in der Veterinärmedizin gemacht. Seit 12 Jahren bin ich als Tierärztin tätig. Als ich vor sechs Jahren mit dem Polosport angefangen habe, habe ich meinen Pferden Purina Strategy gefüttert. Ich habe dem Unternehmen vertraut und kannte ihre Untersuchungen im Bereich der Tierernährung. Meinen Kunden empfehle ich häufig, die Ernährung der Tiere nur dann umzustellen, wenn es einen guten Grund gibt. Deshalb war ich auch selbst mit Änderungen sehr zurückhaltend. Vor einem Jahr hat mich dann eine Vertreterin auf Cavalor angesprochen. Da es meinen Ponys hervorragend ging, war ich an einer Umstellung nicht sehr interessiert. Ich blieb mit Libby in Kontakt, habe selbst etwas recherchiert und angefangen, mein Programm zu überdenken. Ich hatte einige ältere Pferde, eines, das nur schwer sein Gewicht halten konnte, und noch eines, das bei Pellets häufig würgte, wenn sie nicht ganz langsam gefüttert wurden. Vielleicht ging es ihnen doch nicht so hervorragend. Vor drei Monaten habe ich alle meine Pferde auf Cavalor umgestellt und bin absolut begeistert. Ich brauche jetzt keine Ergänzungsmittel mehr. Die dünnen Pferde haben trotz des Winters an Gewicht zugelegt. Und Würgeanfälle gibt es überhaupt nicht mehr. Gut finde ich auch, dass die Pferde es so gern mögen. Sogar diejenigen, die vorher keine guten Fresser waren, warten jetzt ungeduldig auf die Fütterung. Vielen Dank, Cavalor, für eure Leistung im Bereich der Pferdenahrung und Danke auch an meine Cavalor-Vertreterin Libby Cifuni dafür, dass sie mich überzeugt hat, zu wechseln.”

weitere Informationen & Ausbildung

See Product Data Sheet